Auf den Spuren von Münchner Buchhandlungen und den Anfängen der Frauenbewegung zum Roman "Die Buchhandlung in der Amalienstraße"

Führung mit der Autorin Heidi Rehn
Anfang des 20. Jahrhunderts war München nicht nur als Kunststadt legendär. Zugleich formierte sich hier die moderne bürgerliche Frauenbewegung und es gewann als Verlags- und Buchhandelsstadt an Bedeutung.

Auf den Spuren dieser Entwicklungen führt Autorin Heidi Rehn zu verschiedenen Schauplätzen jener Zeit, die auch für ihren neuen Roman "Die Buchhandlung in der Amalienstraße" eine zentrale Rolle besitzen. Zugleich liest sie einige repräsentative Textstellen und gibt einen Überblick über den historischen Hintergrund, der über den Ersten Weltkrieg bis in die Zeit der Räteregierung reicht, die von ihren Gegnern auch als "Literatenrepublik" diffamiert wurde.



1 Vormittag, 25.06.2022
Samstag, 11:00 - 12:30 Uhr
1 Termin(e)
Heidi Rehn
A11043
München, 80539 München, Siegestor, stadtauswärts linke Seite
(gültig ab 8 TN):
23,00
Belegung: