Elbmetropole Dresden

mit Puccinis „La Bohéme“ in der Semperoper und einem Tagesausflug in die "Sächsische Schweiz"
Die vhs Karlsfeld empfiehlt und vermittelt als Ergänzung zum Veranstaltungsprogramm folgende Bildungsreise:

Elbmetropole Dresden mit Puccinis „La Bohème“ in der Semperoper

Diese Veranstaltung ist nicht über das Internet buchbar. Die Reisebeschreibung und ein Anmeldeformular stehen - ganz unten! - zum Herunterladen bereit.

Dresden - die barocke Elbmetropole gilt zu Recht als eine der schönsten Städte Deutschlands. Entdecken Sie die kulturellen Highlights dieser Stadt und freuen Sie sich auf den musikalischen Höhepunkt in der weltbekannten Semperoper.

Ihr Reiseprogramm:

1.Tag/Donnerstag, 2. Juni: Anreise
Fahrt im modernen Reisebus von Karlsfeld nach Dresden; unterwegs Gelegenheit zur Mittagspause. Check-In und Zimmerbezug im zentral gelegenen 4-Sterne Hotel Premier Inn Dresden City. Der restliche Tag steht zur freien Verfügung. Bummeln Sie gemütlich durch die Gassen von „Elbflorenz“ und verschaffen Sie sich in der Hauptstadt Sachsens einen ersten Eindruck von den zahlreichen Sehenswürdigkeiten, die nur einen Steinwurf von Ihrem Hotel entfernt sind.

2.Tag/Freitag, 3. Juni: Stadtführung – Semperoper
Nach einem ausgiebigen Frühstück erwartet Sie Ihr Gästeführer zu einem informativen und fachkundigen Rundgang durch die historische Altstadt. Auf den Spuren von Kurfürst Friedrich August I. von Sachsen, bekannt als „August der Starke“, entdecken Sie dabei u.a. den Zwinger, den Theaterplatz mit Semperoper und Hofkirche, den Fürstenzug, die Brühlschen Terrassen sowie den Dresdner Neumarkt mit der Frauenkirche. Am Nachmittag können Sie Dresden auf eigene Faust erkunden. Mit dem Besuch der Exklusivvorstellung von Puccinis „La Boheme“ in der Semperoper erwartet Sie am Abend der musikalische Höhe¬punkt der Fahrt.

Wunschleistungen (gegen Aufpreis):
Option A: Schifffahrt auf der Elbe (ca. 13.00-14.30 Uhr)
Hier haben Sie die Möglichkeit, mit Ihrem Reiseleiter auf der Elbe eine „Stadtfahrt zu Wasser“ zu unternehmen. Vom Terrassenufer in der Dresdner Altstadt führt die Fahrt mit einem Passagierschiff flussaufwärts bis zur bekannten Loschwitzer Brücke, genannt das „Blaue Wunder“, in Blasewitz. Bestaunen Sie vom Wasser aus die historische Altstadt, die romantischen Elbschlösser, Weinberge und eindrucksvolle Villen, bevor die rund 90-minütige Fahrt wieder am Ausgangspunkt endet.

Option B: Führung durch das Neue Grüne Gewölbe (ab 13.00 Uhr)
Während die Werke der Schatzkunst im Historischen Grünen Gewölbe mit der einzigartigen Raumgestaltung zu einem barocken Gesamtkunstwerk verschmelzen, stehen im Neuen Grünen Gewölbe, nur eine Etage weiter oben, die rund 1.000 Einzelstücke im Vordergrund, die zum Teil auch erst nach dem Tod August des Starken in die Sammlung kamen. Faszinierende Objekte aus Gold, Silber, Emaille, Edelsteinen, Elfenbein, Kokosnüssen und Straußeneiern stehen hinter entspiegeltem Glas in Vitrinen und erstrahlen dank modernster Lichttechnik in ungeahnter Faszination. Superlativ reiht sich an Superlativ: Hier ist der größte grüne Diamant ausgestellt, der jemals gefunden wurde. Und nicht weniger als 5.120 Diamanten, 160 Rubine, 164 Smaragde, ein Saphir, 16 Perlen und zwei Kameen sitzen auf dem Hauptwerk europäischer Juwelierkunst: der Darstellung des Geburtstages von Großmogul Aureng-Zeb, dem uneingeschränkten Herrscher des reichen Indien und Hauptwerk Johann Melchior Dinglingers. Die Werkstatt des Hofgoldschmieds arbeitete ab 1701 mehr als sechs Jahre daran, das glanzvolle Geburtstagsfest in Szene zu setzen. Nach der Überblicksführung bleibt Zeit, um das Museum individuell zu entdecken.

3.Tag/Samstag, 4. Juni: Schlossanlage Pillnitz und die „Sächsische Schweiz“
Auf dem heutigen Tagesausflug erkunden Sie mit einem örtlichen Reiseführer die zauberhafte Natur der „Sächsischen Schweiz“. Zunächst steht ein Besuch der märchenhaften Schlossanlage von Pillnitz auf dem Programm (Außenbesichtigung). Begeben Sie sich auf einen entspannten Rundgang durch den angrenzenden weitläufigen Park (Eintrittsgebühr im Reisepreis enthalten), der neben seiner harmonischen gartenarchitektonischen Gestaltung auch mit einer Fülle botanischer Schätze beeindruckt. Anschließend Weiterfahrt durch das tief in das Elbsandsteingebirge eingeschnittene Tal der Elbe. Genießen Sie dabei das herrliche Panorama der „Sächsischen Schweiz“, die mit ihren bizarren Sandsteinnadeln und majestätischen Tafelbergen seit 1990 als Nationalpark unter Schutz steht. Ein landschaftliches Highlight erwartet Sie im Rahmen der Führung zur spektakulären Bastei, der wohl berühmtesten Felsformation der Sächsischen Schweiz, von wo sich ein atemberaubender Ausblick über beeindruckende Tafelberge und das malerische Elbtal eröffnet. Danach geht es entlang der Elbe weiter nach Bad Schandau, dem ältesten Kurort in dieser Region, sowie zu einem Abstecher nach Schmilka. Das kleine Örtchen an der Grenze zu Tschechien trägt auch den Titel „Schönstes Dorf Sachsens“ und wurde mehrfach für sein nachhaltiges Tourismuskonzept ausgezeichnet. Über Königstein und Pirna erfolgt am späten Nachmittag die Rückfahrt zum Hotel in Dresden, wo Ihnen der restliche Tag zur freien Verfügung steht.

4.Tag/Sonntag, 5. Juni: Rückreise nach Karlsfeld über die „Fränkische Schweiz“ Nach dem Frühstück verlassen wir Dresden. Auf der Rückreise wartet im Rahmen eines Schlenkers durch die liebliche Landschaft der „Fränkischen Schweiz“ ein letzter Höhepunkt dieser Fahrt auf Sie. Über Gößweinstein und Pottenstein erreichen wir, vorbei an Burgruinen und eindrucksvollen Felsformationen, Ebermannstadt, das „Herz“ der Fränkischen Schweiz. Nutzen Sie bei einem Bummel durch die malerische historische Altstadt die Gelegenheit zu einer Mittagspause im Frankenland, bevor die letzte Reiseetappe zurück nach Karlsfeld beginnt, wo wir am späten Nachmittag eintreffen werden.

Anmeldeschluss: 01.04.2022
Begrenztes Platzkontingent!

Reisetermin: 02.06. bis 05.06.2022 (Pfingsten)
Reisebegleitung: Siegfried Weber

Leistungen
• Fahrt im modernen Reisebus
• 3x Übernachtung / Frühstücksbuffet im Hotel Premier Inn o.ä.
• 2-stündige Stadtführung Dresden
• Ganztagesausflug nach Pillnitz (inkl. Eintritt Schlosspark) und Sächsische Schweiz
• Opernkarte Kategorie 5 für „La Bohème“ am 06.06.2022 in der Semperoper
• vhs-Reisebegleitung und -betreuung ab/bis Karlsfeld
• Reisesicherungsschein gem. § 651k BGB

Reisepreis pro Person in Euro
Im Doppelzimmer 495,-
Einzelzimmerzuschlag 105,-

Zusatzleistungen:
• Aufpreis bessere Kategorien Semperoper:
Kategorie 4: 34,-
Kategorie 3: 45,-
Kategorie 2: 63,-
Kategorie 1: 73,-

• Schifffahrt auf der Elbe: 22,-
• Eintritt und Führung: Grünes Gewölbe (mind. 10 TN): 22,-

Veranstalter im Sinne des Reiserechts:
Dr. Augustin Studienreisen GmbH.
Bayreuther Straße 9, 91301 Forchheim
Tel.: 0 91 91 / 73 63 00
web: www.dr-augustin.de

Es gelten die Allgemeinen Reisebedingungen des Veranstalters



4 Tage, 02.06.2022 - 05.06.2022
Donnerstag, 02.06.2022
Freitag, 03.06.2022
Samstag, 04.06.2022
Sonntag, 05.06.2022
4 Termin(e)
Dr. Augustin Studienreisen GmbH
A10050
Treffpunkt: Bushaltestelle Ostenstr./Parkplatzseite, 85757 Karlsfeld
kostenfrei

Reisebeschreibung Dresden 2022 (ca. 8 MB)

Reiseanmeldung Dresden (ca. 3 MB)

Formblatt Pauschalreise (ca. 136 KB)