Erlebnisreise: Albanien - Montenegro - Kosovo


Die vhs Karlsfeld empfiehlt und vermittelt als Ergänzung zum Veranstaltungsprogramm folgende Bildungsreise:

Geheimnisvolles Albanien - zauberhaftes Montenegro - unbekannter Kosovo

Genießen Sie in den drei Nachbarländern atemberaubende Naturlandschaften, ein-zigartige Kulturschätze und den pittoresken Charme verträumter Orte. Folgen Sie dem kulturhistorischen Erbe und den archäologischen Reichtümern, welche von Griechen, Römern, Byzantinern und Os-manen hinterlassen wurden.
Kommen Sie mit auf eine maßgeschneiderte Rundreise, die Sie so bei keinem anderen Veranstalter finden werden.

Ständige Reisebegleitung durch Sigi Weber

Treffpunkt ist der Flughafen München (eigene Anreise)

Ablauf:

Tag 1: Anreise (A)
Flug von München nach Tirana (via Zürich). Nach Empfang durch die deutschsprachige Reiseleitung Weiterfahrt ins Zentrum der Hauptstadt. Dort starten wir zu einem geführten Rundgang zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten der Innenstadt, u.a. Skanderbeg Platz, Ethem-Bey-Moschee und Blloku-Bezirk, das ehemalige Wohnviertel der kommunisti-schen Parteigrößen, heute eine angesagte Party- und Ausgehzone. Nach dem gemeinsamen Abendessen Transfer zu unserem zentral gelegenen Hotel. – Ü: Tirana

Tag 2: Umland von Tirana (F/A)
Von Tirana aus erreichen wir nach kurzer Fahrt das antike Scampa (heute Elbasan). Dabei streifen wir auch die „Via Egnatia", in der Antike die östliche Fortsetzung der berühmten Via Appia. In Elbasan erkunden wir gemütlich die Sehenswürdigkeiten der charmanten Altstadt innerhalb der Festung. Nach einem Abstecher zur reizvollen Seenlandschaft in der Umgebung von Belsh setzen wir die Fahrt nach Durres fort. Bei einem kleinen Rundgang durch die Hafenstadt besuchen wir auch die Überreste des antiken Amphitheaters aus dem 2. Jahrhundert n. Chr., in dem damals rund 15.000 Besucher Platz fanden. Vor der Rückkehr nach Tirana erwartet uns noch eine zünftige Weinprobe mit kleinen Snacks. – Ü: Tirana

Tag 3: Durch das Küstentiefland nach Nordalbanien (F/M)
Nach dem Frühstück besichtigen wir zunächst den ehemaligen Atombunker aus kommunis-tischer Zeit. Danach „bezwingen“ wir mit Hilfe einer modernen Gondelseilbahn Tiranas Hausberg Dajti; bei klarer Sicht bieten sich während der Auffahrt und von der auf ca. 1.000 Meter hoch gelegenen Bergstation sensationelle Ausblicke. Zurück im Tal machen wir uns auf den Weg nach Norden. Unterwegs genießen wir in einem albanischen Spitzenrestau-rant ein exzellentes Mittagsmenü. Vor der Ankunft in Shkodra unternehmen wir an der Lagune von Lezha einen Strandspaziergang mit Bademöglichkeit. – Ü: Shkodra

Tag 4: Montenegro: Lovcen / Centinje / Budva (F/M)
Von Shkodra aus überqueren wir zielstrebig die Grenze nach Montenegro. Auf einer Gebirgsstraße mit fantastischen Ausblicken geht es hinauf zum Njegos Mausoleum (Eintritt nicht inklusive). Dieses thront etwas bizarr auf dem mit 1.655 Metern zweithöchsten Gipfel des Lovcen Nationalparks, wo sich eine grandiose Aussicht auf Kroatien, Albanien und Montenegro eröffnet. Bei unserem gemeinsamen Mittagessen mit traditionellen Gerichten darf natürlich auch eine Verkostung des berühmten Njegos-Schinkens nicht fehlen. Auf dem Weg zurück auf Meeresniveau machen wir Halt in Cetinje. Die ehemalige politische Hauptstadt gilt mit ihren mondänen Bauten und Museen noch immer als Kulturhauptstadt Montenegros, wenngleich sich der Ort heute wie unter dem Schleier der Geschichte präsentiert. Im weiteren Verlauf der Fahrt erreichen wir einen der bekanntesten Badeorte an der Adriaküste: Budva, mit seiner pittoresken Altstadt und herrlichen Badebuchten. Im Rahmen eines Rundgangs lassen wir die historische Atmosphäre dieses Städtchens auf uns wirken. – Ü: Budva.

Tag 5: Bucht von Kotor (F/A)
Die faszinierende Bucht von Kotor wird auch als südlichster Fjord Europas bezeichnet. Sie beeindruckt durch ihre traumhafte Symphonie aus schroffen Steilhängen, zu ihren Füßen kauernden Siedlungen und der smaragdgrün glitzernden Adria. Aufgrund ihrer landschaftlichen Schönheit ist die Bucht eine der Top-Attraktionen Montenegros und bildet gemeinsam mit der Stadt Kotor seit 1979 ein Welterbe-Ensemble der UNESCO. Wir umfahren die Bucht entlang der atemberaubenden Küstenstraße, um zunächst nach Herceg Novi zu gelangen, das das Besucherherz mit seiner bunten Blumenpracht, der üppigen mediterranen Vegetation und dem kristallklaren Meerwasser höher schlagen lässt. Nach Besichtigung der terrassenförmig angelegten Altstadt mit ihren engen Gassen und einem Bummel auf der fein herausgeputzten Strandpromenade setzen wir unsere Erkundungen in einem Privatboot fort. Bevor wir in dem idyllischen Örtchen Perast anlegen, das mit den prunkvollen Villen an der Uferpromenade und den beiden vorgelagerten Klosterinseln ein perfektes Postkartenpanorama abgibt, machen wir einen Stopp in Tivat und auf der Kircheninsel Gospa od Skrpjela, bevor uns unser Bus weiter nach Kotor bringt. Gut geschützt im hintersten Winkel der Bucht gilt das malerische Städtchen vor allem wegen seiner unvergleichlichen Lage und kulturhistorischen Baudenkmäler unangefochten als schönste Stadt des Landes. Wir erkunden die gänzlich autofreie Altstadt, deren historische Bauwerke durchweg mit originalen Bauteilen rekonstruiert wurden. Das weitgehende Fehlen moderner Gebäude lässt die Gegenwart vergessen. Am späten Nachmittag Rückfahrt nach Budva. – Ü: Budva.

Tag 6: Bar / Ulcinj / Shkodra (F/A)
Wir verlassen Budva nach Süden mit Unterbrechungen bei Sveti Stefan (Fotostopp) und der Ruinenstadt Stari Bar („Alt-Bar“); vor über 2.000 Jahren gegründet, zählt sie zu den kulturhistorisch wertvollsten Stätten Montenegros. Inmitten herrlicher Olivenhaine findet sich hier auch der älteste Olivenbaum Europas. Nach der Mittagspause im überwiegend albanisch bewohnten Küstenort Ulcinj, der südlichsten Stadt Montenegros, geht es wieder zurück nach Albanien. Kurz vor Ankunft an unserem Hotel in Shkodra legen wir noch einen Besichtigungsstopp an der Illyrerfestung Rozafa aus dem 3. Jahrhundert v. Chr. ein. Direkt am Ufer des großen Skutarisees und dreier Flussmündungen gelegen, war Shkodra schon immer ein Treffpunkt der Kulturen. Nach dem Check-In begeben wir uns auf einen gemeinsamen Rundgang durch das historische Stadtzentrum. – Ü: Shkodra.

Tag 7: Über den Koman-Stausee in den Kosovo (F/A)
Der Tag beginnt mit einem kurzen Abstecher zur architektonisch beeindruckenden Bogenbrücke bei Mes, errichtet im 18. Jahrhundert durch die Osmanen. Danach führt uns eine holprige Straße nach Koman, am gleichnamigen Stausee, wo uns ein überwältigendes Landschaftserlebnis erwartet. Auf einer Fähre gleiten wir über den türkisfarbenen See, der kaum breiter als 400 Meter ist und sich an manchen Stellen bis auf 50 Meter verengt, begrenzt von mehreren hundert Metern steil aufragenden Felswänden. Die Fahrt durch die gefluteten Schluchten der Albanischen Alpen führt in eine Welt, die an Schönheit und Unberührtheit ihresgleichen sucht. In Fierza steigen wir wieder in den Bus um, der uns nach kurzer Fahrt in den Kosovo bringt. Der junge Staat hat erst 2008 seine Unabhängigkeit von Serbien proklamiert. Hier besichtigen wir das äußerst sehenswerte und historisch interessante Kloster Visoki Decani (UNESCO-Kulturerbe), ein im Mittelalter in Anlehnung an den Stil der apulischen Gotik errichtetes serbisch-orthodoxes Kloster. Die vollständig mit gut erhaltenen Freskenmalereien ausgeschmückte Klosterkirche ist ein kulturhistorisches Juwel von überwältigender Pracht. Von dort geht es über das beschauliche Landstädtchen Gjakova weiter nach Prizren, der zweitgrößten Stadt im Kosovo. – Ü: Prizren.

Tag 8: Prizren / Kruja (F/A)
Prizren spiegelt mit seiner Architektur eine großartige Mischung aus Orient und Okzident wider. Den Vormittag verbringen wir mit Streifzügen durch diese touristisch wohl attraktivste Stadt des Kosovo, mit imposanten Kirchenbauten und Moscheen, vielfach aus der Zeit des Mittelalters. Einen wunderbaren Panoramablick genießen wir abschließend von der alten Festung, bevor es über die Autobahn wieder zurück nach Albanien geht. Hier steuern wir das malerisch auf einer Anhöhe gelegene Kruja mit seiner mittelalterlichen Festung an, wo der Nationalheld Skanderbeg als Anführer einer Allianz albanischer Fürsten den größten Heeren des Osmanischen Reiches erfolgreich Widerstand leisten konnte. Der Weg dorthin führt über das museale Kopfsteinpflaster der traditionell gestalteten Bazarstraße. Wir besuchen auch das mit bemerkenswerten Exponaten ausgestattete ethnografische Museum, welches in ein besonders gut erhaltenes osmanisches Haus integriert ist. Unser Abendessen wird umrahmt von traditionellen Musik- und Tanzdarbietungen. Ü: Kruja.

Tag 9: Kruja / Abreise (F)
Vormittags bleibt noch Zeit für eigene Erkundungen in Kruja. Gegen Mittag Transfer zum Flughafen Tirana und Rückflug nach München

Änderungen des Reiseablaufs bleiben vorbehalten.

Reisepreis 1.389,- EUR pro Person im DZ
EZ-Zuschlag 189,- EUR

Inklusivleistungen:
  • Linienflüge mit Swiss bzw. Austrian Airlines von München nach Tirana und zurück (via Zürich bzw. Wien) 
  • Flughafensteuern u. Sicherheitsgebühren
  • Busrundreise im klimatisierten Reisebus gem. Programm
  • 8 Übernachtungen in guten 3 bis 4-Sterne-Hotels (Landeskat.) im Doppelzimmer mit WC, Bad bzw. Dusche, WLAN 
  • 8x Halbpension (Frühstück, Mittag- bzw. Abendessen) gem. Programm
  • Transfers, Besichtigungen und Ausflüge inkl. Eintrittsgeldern gem. Programm
  • qualifizierte deutschsprach. Reiseleitung ab/bis Tirana; ständige Reisebegleitung durch Sigi Weber ab/bis München
  • Sicherungsschein

Im Reisepreis nicht enthalten:
  • Getränke und restliche Verpflegung außerhalb des Programms
  • Reiseversicherungen, Trinkgelder


Diese Veranstaltung ist nicht online buchbar! Bitte wenden Sie sich direkt an die vhs Karlsfeld, Krenmoosstr. 46 R, 85757 Karlsfeld, T.: 08131/900940



9 Tage, 01.06.2020 - 09.06.2020
Montag
Dienstag
Mittwoch
Donnerstag
Freitag
Samstag
Sonntag
9 Termin(e)
Siegfried Weber
ah reisen
U10035
Karlsfeld
Reisepreis pro Person im DZ:
1.389,00

Einzelzimmerzuschlag:
189,00

Reisebeschreibung Albanien - Montenegro - Kosovo (ca. 703 KB)

Anmeldeformular Albanien Montenegro Kosovo 2020 (ca. 254 KB)

AGB ah-reisen (ca. 141 KB)

Formblatt zur Unterrichtung des Reisenden bei einer Pauschalreise nach § 651a BGB (ca. 70 KB)

Weitere Veranstaltungen von Siegfried Weber

Karlsfeld
U10048 19.05.20
Di, Mi, Do, Fr, Sa, So, Mo

Weitere Veranstaltungen von ah reisen

Karlsfeld
U10048 19.05.20
Di, Mi, Do, Fr, Sa, So, Mo