Resiliente Kinder durch Stressbewältigungskompetenz – Ein Trainingsprogramm für Kinder im Alter von 8 bis 12 Jahren


Resilienz, also die psychische Widerstandsfähigkeit, ist nicht angeboren. Sie ist ein dynamischer Entwicklungsprozess, der von Erfahrungen und Erlebnissen abhängig ist, und lebenslang trainierbar. Am leichtesten werden resiliente Fähigkeiten jedoch bereits in der Kindheit und Jugend erlernt. Mit dem von den gesetzlichen Krankenkassen nach § 20, SGB V bezuschussten Präventionskurs „Resiliente Kinder durch Stressbewältigungskompetenz“ wird diese psychische Widerstandsfähigkeit von Kindern systematisch gefördert. Dabei werden auch die sich verändernden Lebensbedingungen von Kindern berücksichtigt.

Die Kinder lernen in diesem Kurs effiziente, kindgerechte Methoden zur Stärkung ihrer individuellen Ressourcen und Schutzfaktoren. Auf diese Weise wird ein wichtiger Beitrag zur Aufrechterhaltung und Steigerung des körperlichen, psychischen und sozialen Wohlbefindens, und damit zu einer gesunden Entwicklung der Heranwachsenden geleistet. Mithilfe vieler praktischer Übungen, Spiele, Geschichten und Fantasiereisen sowie theoretischen Inhalten zur multimodalen Stressbewältigung werden die Kinder auf individueller Ebene nachhaltig gefördert.

Themen des Kurses sind u.a. Vertrauen, Stärkung der Selbstwirksamkeit und Selbststeuerung, Selbst- und Fremdwahrnehmung, soziale Kompetenz sowie aktive Problemlöse- und Stressbewältigungsstrategien. Um den Transfer in den Alltag zu realisieren stellt die Einbeziehung der Eltern einen wichtigen Bestandteil des Trainings dar. Die erste und letzte Kursstunde sind daher als reine Elternstunden konzipiert.

Wichtiger Hinweis: Der Kurs richtet sich an Kinder im Alter von 8-12 Jahren mit nicht behandlungsbedürftigen Stressbelastungen. Für Kinder mit psychischen Erkrankungen oder/und Therapiebedarf ist der Kurs nicht vorgesehen.

In der Kursgebühr sind Materialkosten in Höhe von 10 € enthalten.

Bitte mitbringen: bequeme Kleidung, Hallenturnschuhe, Federmäppchen/Stifte, Getränk

Weitere Informationen und Kontaktmöglichkeit zur Kursleitung unter www.jeder-weg-ist-anders.de



10 Abende, 08.10.2020 - 17.12.2020
Donnerstag, 17:00 - 18:00 Uhr
10 Termin(e)
Natalie Ludwig-Stöhr
V16275
Mittelschule, Krenmoosstr. 46 R, 85757 Karlsfeld, Raum 317
(gültig ab 6 TN):
79,00
(in der Kursgebühr sind 10 Euro Materialgeld erhalten)
Belegung:
 
  1. Bitte im Suchfeld nur Kursnummer OHNE Buchstaben eingeben!
  2. Coronabedingte Hygieneauflagen der vhs Karlsfeld

    • Bei Corona-spezifischen Krankheitsanzeichen (wie Fieber, trockener Husten, Atemproblemen, Verlust des Geschmacks-/Geruchssinns, Hals-, Gliederschmerzen, Übelkeit/Erbrechen, Durchfall) bitte unbedingt zu Hause bleiben.
    • Bitte betreten Sie das Gebäude und die Kursräume erst kurz vor Kursbeginn.
    • Desinfizieren Sie Ihre Hände beim Betreten und Verlassen des Gebäudes an den bereitgestellten Desinfektionsspendern.
    • Begeben Sie sich umgehend – unter Wahrung des Abstandsgebots sowie versehen mit einem Mund-Nasen-Schutz – in den jeweiligen Kursraum. Gemeinsam bitte darauf achten, regelmäßig die Kursräume zu lüften.
    • Der Aufzug darf nur von einer Person genutzt werden
    • Versuchen Sie stets den Abstand von mindestens 1,5 Meter zu anderen Menschen einzuhalten. Vermeiden Sie Körperkontakt (kein Händeschütteln, keine Umarmung) und tauschen Sie auch keine Gegenstände und Arbeitsmittel (Stifte, Lineale, Bücher, etc.) aus. Für Bewegungskurse bitte eigene Matte/Decke mitbringen!
    • Halten Sie die Husten- und Niesetikette (Husten oder Niesen in die Armbeuge oder in ein Taschentuch) ein. Vermeiden Sie das Berühren von Augen, Nase und Mund.
    • Toilettengang nur einzeln und unter Einhaltung der Hygienemaßnahmen. Waschen Sie sich bitte jeweils gründlich die Hände (mit Seife für 20 bis 30 Sekunden) nach der Toilette, nach Husten/Niesen, Naseputzen, Benutzung von Tür- oder Fenstergriffen, etc.
    • Bitte verzichten Sie möglichst darauf, in den Kursräumen zu essen.
    1. Mitgliedschaften